Gemeindeportal Hofkirchen


Initiatoren


Zum 7. Mal als Umweltschule ausgezeichnet


Die Jahreszahl auf der Fahne zeigt es: Hofkirchen ist auch 2021 als Umweltschule anerkannt worden. −Foto: VA


Garham

Die Grundschule Hofkirchen erhält für ihren Einsatz im vergangenen Schuljahr die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule“.

Der bayerische Naturschutzverband LBV, Umweltminister Thorsten Glauber und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo beglückwünschen per Urkunde, Flagge und Videobotschaft (www.lbv.de/umweltschule) die prämierte Schule. „Die ausgezeichneten Schulen tragen durch ihr Engagement dazu bei, das Schulleben Schritt für Schritt nachhaltiger zu gestalten. Sie setzen sich für Klima- und Biodiversitätsschutz ein und fördern globale sowie generationenübergreifende Gerechtigkeit“, sagt die Bayerische Landeskoordinatorin Birgit Feldmann vom LBV.

Die Auszeichnung wird an Schulen vergeben, die sich im Schuljahr 2020/21 in zwei Handlungsfeldern für Umwelt und Nachhaltigkeit eingesetzt und durch konkrete Maßnahmen innerhalb der Schulgemeinschaft Schritt für Schritt in Richtung Nachhaltigkeit entwickelt haben. Sich auch in Pandemiezeiten für Umwelt und Nachhaltigkeit zu engagieren, ist beim Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht eine besondere Aufgabe.

Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen sowie des LBV als Koordinator dieser Auszeichnung.

Im Präsenzunterricht wurden, wie auch in den Vorjahren, in Hofkirchen individuelle Maßnahmen an den Schulen umgesetzt. Vermeidung von Plastik im Schulalltag, die Anlage eines Schulgartens, Schaffung von Blühwiesen, Bienenweiden, Anlegen von Beerennaschecken, sowie das Basteln von Landeplätzen für Schmetterlinge sind einige Handlungsfelder zum Umweltschutz an der Grundschule Hofkirchen. „Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben die Schulkinder individuelle und kreative Ideen entwickelt, die einen Grundstein für eine nachhaltige Zukunft und ein umweltbewusstes, wertschätzendes Handeln anbahnen“, betonte Schulleiterin Ingrid Weinzierl.

Die Flagge wird im Schulhof gehisst und erinnert täglich an die Verantwortung, die jeder Einzelne für die ihm anvertraute Natur hat. Bürgermeister Josef Kufner lobte die Schüler und Schülerinnen für diese ehrenvolle Auszeichnung.− va

 

 

Quelle: pluspnp.de   —va

Mehr im Vilshofener Anzeiger vom 08.12.2021 oder unter PNP Plus nach einer kurz…en Registrierung



X