Gemeindeportal Hofkirchen


Initiatoren


Ein Veteran mit Leib und Seele


Peter Atzinger (†)

 

Hofkirchen

Trotz seines hohen Alters kam der Tod von Peter Atzinger für viele überraschend. Fast jeder in Hofkirchen kannte den Peter, wie ihn die meisten nennen durften. Daran änderte sich auch nichts, als er vor ein paar Jahren nach WIndorf ins Seniorenheim zog. Peter Atzinger (†)

Peter Atzinger war von 1960 bis 1984 im Gemeinderat und für den Markt Hofkirchen bis 1986 als Bauhofmitarbeiter beschäftigt. Nachdem er 1948 in die SPD eingetreten war, gründete er neun Jahre später den Ortsverein Hofkirchen und blieb dessen erster Vorsitzender bis nach der Gebietsreform.

Neben der Politik aber schlug sein Herz vor allem für den Krieger- und Soldatenverein Hilgartsberg, dem er seit 1957 angehörte. Dort war er Schriftführer, Kassier und dann bis 1994 Vorstand. Zwei Jahre später, bei der 70. Gründungsfeier wurde er zum Ehrenvorstand ernannt.

Peter Atzinger hat sich unermüdlich für den Verein eingesetzt, war dessen Motor und lebte für ihn. Wichtig war ihm in seiner Amtszeit die Verbindung zum Patenverein Garham und die Freundschaft, die bis heute anhält. Auch die Verlegung des Kriegerdenkmals von Hilgartsberg nach Zaundorf war ihm ein Anliegen. Wegen der Abgeschiedenheit auf der Burgruine kam es immer wieder zu Verunstaltungen des Denkmals. Für die älteren Kameraden organisierte er am Sonntagnachmittag ein Treffen im Vereinslokal, damit man sich über vergangene Zeiten austauschen konnte. So erfuhren die Kameraden unter anderem, dass die Heimkehr aus dem Krieg für den Soldaten Atzinger beinahe tödlich geendet hätte. Als er vom damaligen Bahnhof Pleinting kommend, mit der Fähre nach Hofkirchen übersetzen wollte, war das nicht möglich. Ein Fischer lieh im daraufhin seine Zille, die Strömung der Donau war aber so stark , dass es ihn fast bis nach Hilgartsberg abtrieb, bevor er das linke Ufer erreichte. Dabei wurde er noch dazu von den Amerikanern entdeckt und beschossen, zum Glück aber nicht getroffen.
Nach seinem Tod am 20. Februar wurde Peter Atzinger im Familienkreis neben seiner Frau Maria in Hofkirchen beigesetzt. Die Mitglieder des Krieger- und Soldatenverein Hilgartsberg werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

  —− va

 

Quelle: pluspnp.de   —−− va

Mehr im Vilshofener Anzeiger vom 06.03.2021 oder unter PNP Plus nach einer kurzen Registrierung

Tags:


X